Herzlich Willkommen!

 

06.02.2020 in Topartikel Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat: Fairtrade und Ganztagesbildung

 

Fairtrade-Town Neuendettelsau nimmt Fahrt auf

Den Beitritt zum „Pakt zur nachhaltigen Beschaffung in den Kommunen der Europäischen Metropolregion Nürnberg“ hat der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig beschlossen.

Fraktionssprecher Manfred Riedel sieht darin eine wichtige Vorbildfunktion der Gemeinde. Allerdings käme durch die Erhebung bezüglich der Beschaffung in der Kommune auch einige Arbeit auf die Verwaltung zu. Riedel begrüßte insbesondere, dass durch entsprechende Beschaffungsleitlinien zukünftig mehr Produkte und Dienstleistungen nach Sozial- und Umweltstandards zu beschaffen sind.

Auch die Qualifizierung von Mitarbeitenden sei eine wichtige Ergänzung. Als einer der Vertreter des Gemeinderates in der örtlichen Fairtrade-Steuergruppe schlug er auch die Schulung von Mitgliedern dieser Gruppe vor.

Die Steuerungsgruppe ist weiterhin sehr aktiv. Für das Jahr 2020 hat sie sich als Schwerpunkt die nachhaltige Verankerung des Fairtrade-Gedankens in der Bevölkerung vorgenommen. Dazu sollen beispielsweise monatliche Tipps veröffentlicht werden. Außerdem soll die Gemeindebücherei Buchtipps zum Thema „Fairtrade“ erhalten. Vorgesehen ist auch ein Fachvortrag über faires Einkaufen sowie eine Teilnahme an der Fairtrade Woche im September.

Konkret geplant ist ein Informationsstand im Rahmen des 40. Sommerbasares an der Grund- und Mittelschule am Samstag, dem 15. Februar von 13.00 bis 15.00 Uhr.

Interessantes Konzept einer kooperativen Ganztagsbildung

Aufgrund aktueller Überlegungen wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung durch die geschäftsführende Leiterin der Dienste für Kinder bei Diakoneo, Petra Hinkl, das Konzept einer kooperativen Ganztagsbildung für die Grundschule vorgestellt.

Grundidee des Konzeptes ist die Integration der Räumlichkeiten des Hortes in die Schule. Dies biete sowohl räumliche als auch pädagogische Vorteile.

Für Bürgermeisterkandidat Christoph Schmoll ist dies ein interessantes Konzept mit vielen Chancen. Wichtig ist ihm allerdings die Verzahnung des Personals der unterschiedlichen Träger gut zu klären. Außerdem müsse das bereits erstellte Raumfunktionsbuch nochmals überprüft werden. Für Schmoll ist das Konzept unabhängig vom Standort umsetzbar. Es habe in jedem Fall viel zu bieten.

Auch Gemeinderätin Birgit Bischof sieht in dem Kooperationsmodell viele Synergieeffekte um die Nachmittagsbetreuung zu gestalten.

Fraktionssprecher Manfred Riedel lobte die vorausschauenden Überlegungen, da im Jahr 2023 die Genehmigung für das Provisorium in der Baustraße mit 50 Plätzen ausläuft.

„Rein finanziell betrachtet kann mit diesem Modell ein Schulneubau nur billiger werden, da kein zusätzliches Gebäude für einen Hort errichtet werden muss.“ so die wirtschaftliche Einschätzung von Christoph Schmoll.

 

04.02.2020 in Gemeinderat

Rottlergässchen wird fahrrad- und fußgängerfreundlicher

 

Innerortsentwicklung durch Änderung des Bebauungsplanes

Mit der Änderung des Bebauungsplanes „Nördliche Bahnhofstraße“ soll ein lang gehegter Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger umgesetzt werden. Das Rottlergässchen soll zukünftig als befestigte Wegverbindung für Fußgänger und Radfahrer konzipiert werden. Der Weg bleibt für Kraftfahrzeuge aber weiterhin gesperrt.

Um eine Innerortsverdichtung zu erreichen, soll der künftige Bebauungsplan eine Mindestfestsetzung von zwei bis maximal drei Vollgeschossen vorsehen. Außerdem soll mit den für unseren Kernort typischen Satteldächern eine harmonische Einbindung der zukünftigen Häuser in das Ortsbild erreicht werden.

Fraktionssprecher Manfred Riedel forderte, dass eine Versiegelung durch Steingärten mit dem Bebauungsplan verhindert werden sollte.

Den Aufstellungsbeschluss hat der Gemeinderat mehrheitlich gefasst. Nach der Aufstellung folgt nun die Beteiligung der Öffentlichkeit, durch öffentliche Bekanntmachung und Möglichkeit der Abgabe von Einwendungen, insbesondere auch durch die Grundstückseigentümer. Der Entwurf des Bebauungsplans wird daraufhin nochmals überarbeitet. Näheres dazu wird im Amtsblatt der Gemeinde mitgeteilt.

 

02.02.2020 in Gemeinderat

SPD vor Ort in Aich

 

Interessante Fragen gepaart mit hohen Besucherzahlen machten den Abend in Aich zu einem großen Erfolg im Wahlkampf der SPD Neuendettelsau.

Am Abend des 28.01.2020 war Bürgermeisterkandidat Christoph Schmoll mit seinen Kandidatinnen und Kandidaten im „Aurach Stüberl“ in Aich, um sich und das Wahlprogramm der SPD Neuendettelsau vorzustellen. Bereits vor Beginn der Veranstaltung musste der Raum umgeräumt und in Richtung Schankstube geöffnet werden, um allen Interessierten Platz zu bieten. Einige Kandidatinnen und Kandidaten räumten Ihren Platz, um allen Besuchern die Möglichkeit zu bieten, der Veranstaltung gut zu folgen.

Nach der Begrüßung durch Vorstand Alexander Wöhnl hat Manfred Riedel die Erfolge der SPD Neuendettelsau der letzten Jahre hervorgehoben. Besonders erwähnt hat der Fraktionssprecher die Qualitäten und Vorteile des Bürgermeisterkandidaten, ebenso die außergewöhnlich gute Stimmung der Kandidaten auf der Liste und den großen Kompetenzbereich, den diese abdecken.
Das Wahlprogramm wurde durch Christoph Schmoll vorgestellt, der alle Punkte erläuterte und erklärte, wie sich diese umsetzen ließen.

Beispielsweise waren das:
-Ortskernentwicklung
-Sturzflutkonzept
-Grund- und Mittelschule
-Energieautarke Gemeinde
-Bürgerbus

Die Belange der Ortsteile liegen Christoph Schmoll ebenfalls sehr am Herzen. Er selbst wohnt in Wollersdorf und kann die Sorgen und Gedanken der Anwohner nachvollziehen.

Anschließend haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Gemeinderat vorgestellt. „Ein tolles Team und eine schöne Veranstaltung habt ihr da auf die Beine gestellt! Es hat Spaß gemacht euch zuzuhören.“ berichtet ein Listenkandidat einer anderen Partei im späteren Verlauf des Abends.
Eine lebhafte Diskussion mit Fragen an den Bürgermeisterkandidaten und sein Kompetenzteam hat im Anschluss noch interessante Punkte wie die Instandhaltung der Feldwege oder eines Lärmschutzes an der Autobahn stattgefunden. Das Thema Grund- und Mittelschule wurde mit vielen Fragen und Gedanken der Bürger versehen. Ebenso wurde die Ortskernentwicklung hinterfragt und wie diese umsetzbar wäre. Diese und viele weitere Fragen ließen die Zeit nur so dahinfliegen.
Bevor es zu den persönlichen Einzelgesprächen mit den Kandidaten ging bedankte sich Christoph Schmoll noch bei allen für das zahlreiche Erscheinen. Der große Anteil an Neuendettelsauern aus dem Kernort wurde ebenfalls erwähnt.
Bedankt hat sich der Bürgermeisterkandidat auch für das zahlreiche Erscheinen von Listenkandidaten anderer Parteien. Im Scherz erwähnte Christoph Schmoll diese als „seinen persönlichen Fanclub“.

„Die hohe Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger geben uns die Möglichkeit näher am Menschen zu sein und deren Gedanken und Sorgen zu verstehen und mit einzubinden. Es war ein toller Abend mit interessanten Gesprächen.“, so Schmoll im Anschluss über die Veranstaltung.

 

20.01.2020 in Kommunalpolitik

Lebhafte politische Diskussion in Bechhofen

 

Anlässlich der SPD-Kandidatenvorstellung im Ortsteil Bechhofen kam es zu einem regen Austausch und zu einer angeregten Diskussion über kommunalpolitische Themen. Dazu hatten sich wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger eingefunden. Selbst aus Neuendettelsau kamen Interessierte um Näheres über den Bürgermeisterkandidaten Christoph Schmoll und die Listenkandidaten sowie inhaltliches über das Programm der SPD-Neuendettelsau zu erfahren.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Alexander Wöhnl bedankte sich Fraktionssprecher Manfred Riedel bei den Bürgern für das Vertrauen der letzten Jahre.

In der seiner Vorstellung ging Christoph Schmoll dann konkret auf die Außerorte ein. Ihm sei es wichtig, dass die Bürger der Außenorte entsprechende Möglichkeiten der Mobilität haben. So favorisiere er einen Bürgerbus. Auch die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema, so Schmoll. Seine wichtigsten Themen für die Gesamtgemeinde seien der Klimaschutz sowie die Ortsentwicklung.

Nach der persönlichen Vorstellung der Listenkandidaten kam es zu einer lebhaften Diskussion über die Verkehrssituation. Schmoll versprach, sich dem Thema „30 km/h“ in Bechhofen zu widmen. Er plädierte für eine Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs hin zu einem gerechten Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Gerade für die Ortsteile könne man jedoch das Auto nicht verbieten, so Schmoll.

Intensiv diskutiert wurde auch der Neubau und mögliche Standorte der Grund- und Mittelschule.

Bürgermeisterkandidat Schmoll korrigierte dabei das Gerücht, dass ein neuer Standort bereits beschlossen sei. Die SPD-Fraktion und er haben sich besonders dafür eingesetzt, dass es zu einem Standortvergleich komme. „Bei einer Investition in dieser Höhe kann man nicht aus dem Bauch heraus entscheiden,“ so Schmoll.

Im Anschluss an die Plenumsdiskussion kam es noch zu angeregten Gesprächen mit einzelnen Kandidaten.

„Wir hatten wieder eine tolle Veranstaltung. Es macht richtig Freude, so mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen,“ resümierte Christoph Schmoll. Für ihn sei der Kontakt zu den Bürgern im Rahmen von Bürgerversammlungen und die Beteiligung bei Workshops besonders wichtig.

 

13.01.2020 in Umwelt

Klimaschutz in Neuendettelsau – aber wie?

 

Am Montag, 20. Januar um 18 Uhr findet im Hotel Sonne Neuendettelsau eine Veranstaltung mit MdB Carsten Träger, Umweltpolitischer Sprecher der SPD Bundestagsfraktion und Christoph Schmoll, SPD Bürgermeisterkandidat statt.

Dabei geht es um Konzepte für Neuendettelsau, wie wir hier vor Ort den Klimaschutz aktiv voranbringen können und welche Vorgehensweisen dafür geeignet sind. MdB Träger schildert, was die Bundespolitik für die Menschen auf der kommunalen Ebene getan hat, aktuell macht bzw. in Zukunft machen könnte. Christoph Schmoll erklärt die konkret in Neuendettelsau initiierten und noch geplanten Vorhaben.

 

Nach den beiden Kurzvorträgen besteht die Möglichkeit für Fragen und den Austausch untereinander.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.02.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr,
Gasthof Jägerheim in Haag,
SPD vor Ort

Bürgermeisterkandidat Christoph Schmoll und die SPD Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten stellen sich vor. S …

22.02.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr,
Luthersaal Neuendettelsau,
Kinderfasching der SPD

Der traditionelle SPD Kinderfasching findet natürlich auch dieses Jahr statt. Alle Kinder sind mit Ihren Eltern h …

28.02.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr,
Hotel Gasthof Sonne Neuendettelsau,
OB Maly zum Thema Ortsentwicklung

Kommen Sie vorbei und hören Sie sich an, was Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly und unser Bürgermeisterka …

Alle Termine

Links

Bayernlinks

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Shariff