SPD Neuendettelsau

Herzlich Willkommen!

 
 

20.03.2017 in Topartikel Lokalpolitik

Noch offene Fragen zum Neuendettelsauer „Sellnergrundstück“ aufgetaucht

 

Zu einer Diskussion über den Bebauungsplan „Sellnergrundstück/Fliederstraße“ in Neuendettelsau kamen zahlreiche interessierte Bürger auf Einladung des SPD Ortsvereins zusammen.  Nach einführenden Worten durch SPD Fraktionssprecher Manfred Riedel über das Bauvorhaben und die Hintergründe ergab sich eine rege Diskussion. Besonders die Geschosshöhe der beiden Mehrfamilienhäuser beklagten einige Anwohner. Riedel und der Planer Herr Kehrberger erklärten die Gründe dieser Höhenplanung. Auch Ängste vor zu viel kreisendem Verkehr konnten teilweise genommen werden. Die geplante Gemeinschaftsfläche war ebenso ein Thema. Hier wurde der Vorschlag gemacht, neben Biotop, Grillplatz und Sitzmöglichkeiten, auch Trainingsgeräte wie in der Muna aufzustellen. Eine wichtige Anregung war auch die Parkplatzsituation im Adlerweg als Zufahrtsstraße zu regeln. Auch eine Entschärfung der Kreuzung Windsbacher Straße-Eichenstraße-Fliederstraße wurde gewünscht. Ein anderer Wunsch war die Errichtung einer Haltestelle der Innerorts-Buslinie. Barrierefreiheit, Renaturierung des Baches, Haupteinfahrt und die Parkplatzsituation waren weitere Themen der Anwohner. Die zahlreichen Interessierten bestärken den SPD Ortsverein auch bei zukünftigen öffentlichen Baumaßnahmen und Vorhaben Informationsveranstaltungen für die Bürger durchführen.

 

21.02.2017 in Veranstaltungen

Toller SPD Kinderfasching in Neuendettelsau

 

Bereits zu 42sten Mal veranstaltete die SPD Neuendettelsau am vergangenen Samstag einen Kinderfasching. Vorsitzender Dietrich Tramsen konnte fast 200 Kinder und Erwachsene zum beliebten Kinderfasching willkommen heißen. Fröhlich war das Fest, lautes Lachen schallte aus zahlreichen Kehlen. Bei fetziger Musik und sportlich bewegten Spielen in ausgefallenen Kostümen und fantasievollen Maskeraden vergingen die Stunden wie im Flug.

Bei verschiedenen Tänzen machten die Kinder und auch einige Erwachsene begeistert mit. Auch das Schaumkuss essen, der Luftballontanz und verschiedene Polonaisen begeisterten alle.

Sehr vielfältige Kostümierungen hatten sich die Kinder ausgedacht. Der absolute Trend bei den Mädchen war die Verwandlung in Prinzessinnen. Bei den Jungs waren FBI-Kostüme und Ritter ziemlich aktuell. Cowboys und Indianer fehlten natürlich nicht. Gesichtet wurden im Publikum Vampire, Hexen, verschiedene Tiere und einige Clowns. 

Das bewährte SPD-Organisationsteam gab routiniert ihr Bestes für eine rundum gelungene Veranstaltung im passenden Ambiente. Zum Glück für die Veranstalter, mussten die anwesenden Polizei- und Feuerwehrkinder nicht eingreifen, wenngleich der Lärmpegel mehrmals den für Kreischen und Johlen vorgegebenen Wert überschritt! Gegen 16 Uhr hieß es dann „wer hat an der Uhr gedreht?“ um dann doch festzustellen, „alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, ohne die der Kinderfasching so nicht zustande gekommen wäre.

 

26.01.2017 in Veranstaltungen

SPD Kinderfasching in Neuendettelsau

 
Fasching

Am Samstag, 18. Februar 2017 findet im Luthersaal, Wilhelm- Löhe- Straße 26, Neuendettelsau der traditionelle SPD-Kinderfasching statt (Achtung diesmal Samstag VOR den Faschingsferien!). Neben fetziger Musik stehen bei der närrischen Kinderparty viele tolle Spiele und Polonaisen auf dem Programm. Hier sind nicht nur Prinzessinnen, Feen, Piraten, Clowns und Indianer, sondern auch Mutti und Papa gefordert. Wie immer gibt es neben Spaß und Unterhaltung tolle Preise zu gewinnen. Einlass ist 13.30 Uhr, Beginn 14 Uhr, Ende ca. 16 Uhr.

Der Eintritt beträgt 2 Euro. Kinder dürfen gerne ihre Eltern mitbringen.
 

 

23.01.2017 in Kommunalpolitik

Öffentliche Vorstandssitzung mit Bürgergespräch

 

Unter dem Motto Informieren – kümmern – ernst nehmen

findet eine öffentliche SPD Vorstandssitzung mit Bürgergespräch am Donnerstag, 2. Februar um 19:30 Uhr im Gasthaus „Zum Grünen Baum“, Bechhofen statt.

Mögliche Themen für das Bürgergespräch: Bürgerbus, Wohnen, Arbeitsstätten, Feuerwehr, Internetversorgung, Verkehrssituation, Rezat

Im Anschluss daran folgt die öffentliche Vorstandssitzung.

 

19.12.2016 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion bringt städtebauliche Grobanalyse auf den Weg

 
Betrachtungsbereich der Grobanalyse (ohne Schloss)

Umfassende Bürgerbeteiligung gefordert

Einstimmig hat der Gemeinderat den Antrag der SPD-Fraktion angenommen, für die Erstellung einer städtebaulichen Grobanalyse entsprechende Haushaltsmittel einzuplanen. Die Kommunen werden durch Übertragung vielfältiger Aufgaben und die demographische Entwicklung auf dem Land vor große Herausforderungen gestellt. Gleichzeitig müssen für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen Wege zur Schonung von Ressourcen gefunden werden. Im Bereich unserer Gemeinde bedeutet dies sparsamen Umgang mit Flächen und die gleichzeitige Optimierung kommunaler Infrastrukturen. Dies aber ohne die Attraktivität des Lebens und Wohnens im ländlichen Raum in Frage zu stellen.

Die Aufgabenstellungen in diesem Spannungsfeld sind derart komplex, dass den Kommunen keine einfachen Antworten und Strategien zur Verfügung stehen. So ist es erforderlich, die individuellen Stärken und Schwächen zu erkennen, um in einem zweiten Schritt Leitbilder für die eigene Entwicklung definieren zu können.

Mit der Beteiligung an der „ILEK“ (Integrierte Ländliche Entwicklung) innerhalb der „Kommunalen Allianz Kernfranken“ wurde der erste Schritt in eine nachhaltige, in die Zukunft gerichtete Entwicklung gemacht. Dieser Weg muss nach Auffassung der SPD-Fraktion konsequent weiter beschritten werden.

In Neuendettelsau gibt es einerseits gute Entwicklungen. Andererseits müssen Weichen gestellt werden, z.B. im Bereich Altes Feuerwehrgerätehaus, Verkehrssituation am Sternplatz, bei Bauvorhaben und Infrastruktur in der Bahnhofstraße, der Hauptstraße und der Heilsbronner Straße.

Die Gemeinde Neuendettelsau muss selber in die Zukunft gerichtete Vorstellungen entwickeln. Die SPD fordert dabei eine umfassende Bürgerbeteiligung.

Damit die Beratungen nicht wieder auf die lange Bank geschoben werden, hat die SPD-Fraktion gleichzeitig den Antrag auf eine Sitzung des Ortsentwicklungs-, Bau-und Umweltausschusses noch im Januar 2017 gestellt, um das weitere Vorgehen zu beraten und Beschlussempfehlungen für den Gemeinderat zu geben. Auch diesem Vorschlag folgte das Gremium und stimmte dem Antrag zu.